Menu

Chronik

  • Geschrieben von Friedrich Giese

2013

Juni 13

Helmut Appel in den Ruhestand verabschiedet

Helmut Appel, Fachlehrer im Angestelltenverhältnis für Werken, Technik und evangelische Religion, fand erst spät den Weg 'in die Schule zurück'. Der in Emden Geborene machte zunächst eine Ausbildung zum Maschinenschlosser bei Thyssen. 1982 entschloss er sich, ein Studium an der Uni Oldenburg aufzunehmen. Im September 2002 führte ihn dann sein Weg ins Saterland, wo er mit seiner Fächerung am Schulzentrum Saterland hoch willkommen war. Seine ruhige und freundliche Art im Umgang mit anderen kam bei seinen Fachkollegen und den ihm anvertrauten Gruppen sehr gut an. Wir wünschen ihm auch weiterhin frohes Schaffen - und demnächst (vielleicht) schöne Reisen im selbst ausgebauten Wohnmobil. Das schafft der Helmut sicher!

 

Anne Rieken zieht es wieder nach Thailand



Am letzten Schultag mussten wir uns auch von Anne Rieken verabschieden. Sie möchte sich erneut ihrem Verein Thai Care e.V. widmen. Wir wünschen ihr von Herzen viel Erfolg für ihren humanitären Einsatz und hoffen, dass sie nach einem Jahr an ihre Stammschule zurückkehren kann, denn sie hinterlässt eine wirklich große Lücke.

 

Hajo Twarz verstorben

Hans Joachim (Hajo) Twarz, der am 1. August 1975 seine Stelle am Schulzentrum Saterland antrat und bis zum 31. Januar 1999 ein hoch geschätzter Kollege war, wechselte dann als Schulleiter an die Grundschule in Apen. Neun Jahre lang - von 1990 bis 1999 - bekleidete er die Stelle des Orientierungsstufenleiters und erwarb sich große Verdienste als besonders beliebter Klassenlehrer und im Fachbereich Englisch. Seine Verbundenheit mit seiner "alten Schule" motivierte ihn sicher auch dazu, bereits pensioniert, im Schuljahr 2012/2013 als Fachkraft Englisch im Nachmittagsunterricht zu arbeiten, bis gesundheitliche Probleme ihn zwangen aufzugeben. Dennoch waren besonders die älteren Mitglieder des Kollegiums erschüttert, als sie vom plötzlichen Tod Hajos am 17. Juni 2013 erfuhren. Wir werden ihn sicher nicht vergessen. Für mich bleibt er auch als Banjospieler und wegen seiner großartigen Paraden als Torwart bei Handball und Fußball in Erinnerung.

 

2012

Januar 12

Stelle der Schulsekretärin endlich wieder besetzt

Mit Beginn des neuen Jahres hat Claudia Bartsch, selbst ehemalige Schülerin des Schulzentrums Saterland, die Stelle der Schulsekretärin angetreten. Sie ist immer zwischen 7.30 und 12.30 Uhr anwesend und teilt sich die anfallende Arbeit mit der Schulassistentin Irene Dannebaum, deren Vertrag aufgestockt wurde, im Verhältnis 2 Drittel (22 Stunden) zu etwa 1 Drittel (10 Stunden).

alt

Februar 12

Mit Beginn des 2. Schulhalbjahres hat erneut ein junger Kollege den Sprung auf einen neuen, verantwortungsvollen Posten gewagt: Rasmus Braun hat sich vom Schulzentrum Saterland verabschiedet und die Stelle eines Schulleiters an der Heinrich-von-Oytha-Hauptschule als Nachfoger des pensionierten Rektors Hermann Reiners angetreten. Die NWZ berichtete.

alt

14.02.2012

Aus Oldenburg erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser ehemaliger Kollege Hermann Hinrichs, der 1999 pensioniert wurde, verstorben ist. Hinrichs, Ehemann von Kollegin Karin Hinrichs, war viele Jahre Fachlehrer für Chemie und Biologie und ein ganz hervorragender Trompeter (lange Mitglied der "Flowerstreet - Jazzband").

alt

 

April 12

Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins des Schulzentrums Saterland e.V. wurde Herold Stalljann vom Vorsitzenden Theodor Kramer geehrt, weil er - als Gründungsmitglied - vom September 1983 bis Ende April 2011 knapp 28 Jahre lang ein vorbildlicher Kassenwart war. Herold erhielt einen Blumenstrauß und einen Gutschein für ein Dinner mit seiner Frau.

alt

Juli 12

Zwei alte Hasen nehmen Abschied

Am letzten Schultag des Schuljahres 2011/2012 erschienen zwei verdiente Mitglieder des Kollegiums zum letzten Arbeitstag, um ihre Urkunde zur Versetzung in den Ruhestand in Empfang zu nehmen: Georg Siefken und Peter Waldmann. Beide waren seit den 70er Jahren Lehrer am SZS und haben sich große Verdienste um die Entwicklung des Schulzentrums erworben. Im Rahmen einer Feier in Uders Huus in Scharrel ließen sie selbst die fast 40 Jahre Revue passieren und für das Kollegium riefen Herr Broek, Herr Lobers und Herr Benten  in Erinnerung, was Georg und Peter über den normalen Dienst hinaus mit ihren ganz besonderen Interessen und Fähigkeiten für ihre Schule geleistet haben.

alt

 

06.08.12

Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb Heinrich Henken, der fast 30 Jahre am Schulzentrum als Schulassistent gewirkt hatte. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

alt

alt

2011

Januar 11

17.01.11              Infoveranstaltung der Fachgymnasien (19.30 Uhr)

25.01. - 27.01.     Truppenbesuch 9HRS

27.01.11              Jammerlappenfete

Februar 11

07.02. + 08.02.    Gefahren im Internet (5. Klassen/ Pro Klasse 2 Schulstunden; Jens Wiemken)

09.02. + 10.02.    Erste-Hilfe-Kurs 10R1/10R2  (verpflichtend 1. - 5. Stunde, Herr Engbers DRK CLP)

14.02. +1 7.02.    Babysymulatoren (Sozialdienst Katholischer Frauen CLP)

17.02.11              Infoabend Eltern der 4.-Klässler Keyboardklasse (Großer Konferenzraum)

März 11

04.03.11              Elternsprechtag (16.00 Uhr – 19.00 Uhr)

30.03. + 31.03.    Erste Hilfe Kurs für Kollegen (jeweils von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr)

Mai 11

08.05. - 14.05.     Schüleraustausch – Gegenbesuche der polnischen Schüler

Juni 11

23.06.10              Bundesjugendspiele (kein NU)

24.06.11              Ausweichtermin Bundesjugendspiele

Juli 11

01.07.11              Entlassfeier

07.07.11              letzter Schultag | Verabschiedung Markus Berssen


alt

Seit 1998 wirkte Markus am Schulzentrum - unterbrochen von Abordnungen nach Altenoythe und Friesoythe - unter anderem 7 Jahre als Klassenlehrer in HS und RS, seit 2000 als FK-Leiter Sport und seit 2003 als Fachberater Sport der Landeschulbehörde. Auch an Einführung und Ausbau von Trendsportarten mit Inlineskatern, Skateboards, Waveboards und der Ergänzung der Skiausrüstung war er maßgeblich beteiligt.

Für seine neue Aufgabe als Schulleiter der HRS Garrel gab ihm Manfred Broek viele gute Ratschläge mit auf den Weg. Er sei überzeugt, dass Markus bei seiner "komfortablen Größe" Geschicke und Abläufe überblicken könne und meinte, seine Aufgabe sei es auch, das "Spannungsverhältnis zwischen Mannschaftsspiel und individueller Kreativität" auszubalancieren. Personalvertreterin Gertrud Seelhorst überreichte Markus ein kleines Abschiedsgesckenk des Kollegiums.

alt

 

Sept. 11

 

Okt. 11

Nachruf: Schulsekretärin Marina Scholz

(verstorben am 7. Oktover 2011)

alt

 

Nov. 11

 

Dez. 11




2010

Terminplan für das Schuljahr 2010/11 (vorläufig)

August 10

06.+09.+10.08.    Handy: lieb & teuer (8. Klassen; Herr Ermes)

24.08.10              Berufstätige im Unterricht (1.+ 2. Stunde)

27.08.10              Ausdauertag

30.08.10              Gründungsversammlung der NaSchGen. LuG (10.00 Uhr)

30.08.10              Suchtpräventionsabend für d. Eltern des 7. Jahrgangs (19.00 Uhr)

31.08.10              Berufsberatung Fr. Oeser

September 10

02.-03.09.10 +    

06.09.-08.09 +

10.09.2010         Suchtpräventionswochen 8. Jahrgang 3. + 4. Stunde (H. Nienaber Polizei CLP)

03.09.10             Ausweichtermin Ausdauertag

07.09.-10.09.       Rauschbrillenparcours,  Schutzengelprojekt (Abschlussklassen 10. Jg., Polizei CLP)

16.09.10              Übergabe Flyer Handys der 8. Klassen an die 6. Klassen (1.-6. Stunde)

17.09.10              Autorenlesung (Hannah Jansen) für die Kl. 6R

17.09.10 +

18.09.10               CD-Produktion „Weihnachten im Saterland“

21.09.10               Berufsberatung Fr. Oeser

27.09.10               Schutzengelprojekt „Personale Kommunikation“ (10H: 1. + 2. Std, 10R1: 3. + 4. Std, 10R2: 5. + 6. Std.)

27.09.10               Impfpasskontrolle Gesundheitsamt Cloppenburg (8.45 Uhr)

27.09.10               konstituierende Schulelternratssitzung

27.09.10               AG Schulprogramm

28.09. + 29.09.     Klarsichtparcour (8. Klassen; Fr. Höffmann, Aulabelegung)

29.09. + 30.09.     Erste-Hilfe-Kurs 10H (1. - 5. Stunde, Herr Engbers DRK CLP)

Oktober 10

04.10.10              Gefahren aus dem Internet – jugendliche Medienwelten

                          (Informationsveranstaltung der Landesmedienanstalt für Elternvertreter)

03.10.-09.10.       Besuch unserer polnischen Partnerschule

25.10.10              Projekttag; keine Hausaufgabenbetreuung 5. Jahrgang

26.10.10              Vorstandssitzung Elternförderverein

28.10.10              Prof. Dr. Struck: “Die 15 Gebote des Lernens“ (Bildungswerk Saterland; 10,00 €)

November 10

01.11.10              Vorstellung der Arbeit mit Smart-Boards für Elternvertreter

01.11.10              Buchvorstellung für die 5. Klassen

02.11. - 05.11.     Buchausstellung für die Klassen 5 – 7

05.11.10              Berufsberatung Frau Oeser, 10RS-Klassen

08.11.10              Buchvorstellung für die 6. Klassen

08.11.10              Berufsinformationsveranstaltung BBS-Arge für Eltern und Schüler (19.00 Uhr)

09.11.10              Bewerbungstraining für die 10H

15.11.10              Bewerbungstraining für die 10. RS-Klassen

16.11. + 17.11.    Vorträge Jugendoffizier für Klassen 9HS + 10HRS

16.11.10              Berufsberatung Frau Oeser 9. HS-Klassen

                          Bundeswehr Herr Peters: 8 HS 5. + 6. Std, 9. RS 7. + 8. Stunde

22.11.10              Schulvorstand

23.11.10              Besichtigung des Altenheims Bollingen

29.11.10              Informationsveranstaltung f. Erziehungsberechtigte der Grundschüler über weiterführende Schulen

29.11.10              Arbeitskreis Schule-Wirtschaft

30.11.10              Besichtigung der Firma Metallbau Claaßen

Dezember 10

03.12.10              Elternsprechtag (15.00 Uhr – 19.00 Uhr)

06.12.10              Vorlesewettbewerb

09.12.10              Weihnachtsfeier Keyboardklasse  6R1 mit Eltern

12.12.10              Einführung Pfarrer Halbe

 

 

Termine der Betriebspraktik

9HS: 20.09. - 08.10.2010

8HS: 07.03. - 18.03.2011

9RS: 20.03. - 15.04.2011

 

8. November 2010: Hans Wessels plötzlich verstorben

alt

Glamouröser Abschied zweier neuer Pensionäre

Gleich zwei Lehrkräfte, die mehrere Jahrzehnte lang überwiegend im Realschulbereich als Klassenlehrer gewirkt haben, Irmgard Faske und und Josef Schwalenberg, wurden am 23. Juni 2010 in den Ruhestand verabschiedet. Nach der Ankunft in einer Stretch Limousine folgten zu passend ausgewählter Begleitmusik der traditionelle Gang durch das Rosenspalier und das gemeinsame Frühstück mit den - zahlenmäßiig - immer stattlicher werdenden ehemaligen Kollegen.

alt

Gegen Mittag hatte sich dann bei 'Uders Huus' in Scharrel eine große Schar von Gratulanten eingefunden, die teils staunend, teils schmunzelnd den Abschiedsreden des Schulleiters Manfred Broek, des bewährten Sprechers des Kollegiums, Bernd Benten und der neuen Pensionäre selbst folgten, in denen auch etliche Anekdoten aus der langen Dienstzeit in Erinnerung gebracht wurden.

alt

Anschließend ließ man sich es bei hervorragendem Essen und - an diesem sommerlichen Tag besonders wichtig - gut gekühlten Getränken wohlsein. Dass gleichzeitig die Sommerferien begonnen hatten, trug sicher auch zur entspannten Atmosphäre bei, die viele Gäste veranlasste, noch etliche Sunden zu verplaudern.

alt

Ein Original weniger

Mit dem Ende des 1. Halbjahres 2009/2010 wurde nach 37 Jahren am Schulzentrum Saterland Werner Maria Brand, Fachlehrer für Mathematik und Naturwissenschaften, sowie der Vorreiter im Bereich EDV/Informatik in den Ruhestand verabschiedet.

An diesem ganz besonderen Tag konnte sein Drahtesel in der Garage bleiben, denn eine Abordnung des Kollegiums ließ es sich nicht nehmen, ihn mit einer geschmückten Karosse zuhause abzuholen. Offensichtlich hocherfreut nahm Werner dann zu den Klängen der Frankenhymne die Parade des mit langstieligen Rosen in der Aula angetretenen Kollegiums ab. Dass es ausgerechnet das Frankenlied war, hängt damit zusammen, dass der neue Pensionär im Frankenland nahe Bad Kissingen geboren wurde, bevor er im Alter von 16 Jahren  mit seiner Familie ins Oldenburger Münsterland 'auswanderte'.

alt

Die Verabschiedung wurde auf Werners Wunsch am frühen Nachmittag im Rahmen des traditionellen Kohlgangs, bei dem in diesem Jahr nahezu das gesamte Kollegium vertreten war, im Gasthof Dockemeyer in Hollen durch Realschulrektor Manfred Broek vorgenommen, der ihm nach einem kurzen Rückblick auf seinen Werdegang und seine ganz besonderen Verdienste die Entlassungsurkunde des Landes Niedersachsen überreichte.

alt

Dem noch amtierenden Kohlkönig Bernd Benten blieb als seine letzte Amtshandlung die Abschiedsansprache, der er sich mit gewohnter Bravour entledigte. Er erinnerte unter anderem daran, dass der neue Pensionär immer ein großer Hundefreund war - mit einer Vorliebe für so ungewöhnliche Namen wie Eratosthenes (vorchristlicher griech. Mathematiker und Philosoph) oder Holofernes (babylonischer Heerführer, der laut Bibel  von Judith enthauptet wurde). Benten überreichte auch das von Frau Streckfuß kunstvoll gestaltete Geschenk des Kollegiums, das Werner helfen soll, seine Wunschkreuzfahrt bald antreten zu können.

alt

Noch mehr Fotos finden sich in der Bildergalerie

 

Anschrift & Kontakt

Schulzentrum Saterland
Schulstraße 3
26683 Saterland / Ramsloh

Tel.: 04498 / 70 685-10
Fax: 04498 / 70 685-20

eMail: info@schulzentrum-saterland.de
Kontaktformular: Kontaktformular aufrufen

Verwaltung & Ansprechpartner

Nachrichten

Aktuell bearbeitet

Meist gelesen